Germersheimer ÜbersetzerlexikonGermersheimer Übersetzerlexikon
J. J. Ch. Bode. Titelkupfer von J. H. Lips nach J. H. Heinsius, in: Montaigne/Bode: Gedanken und Meinungen Bd. 6, Berlin 1795

Johann Joachim Christoph BODE, 1731–1793

Johann Joachim Christoph Bode gehört zu den wenigen Nur-Übersetzern des 18. und 19. Jahrhunderts, zu deren Leben und Werk sich Zeitgenossen vergleichsweise umfangreich geäußert haben. Dies mag daran liegen, dass Bode von der schreibenden Zunft als einer der ihren angesehen wurde. Gewiss sprach auch das späte 18. Jahrhundert schon von...

Weiterlesen >>

Marie FRANZOS

Die aus Wien stammende Marie Franzos darf als produktivste Übersetzerin und Vermittlerin der skandinavischen Literatur ihrer Zeit gelten. Sie brachte zwischen 1896 und 1938 insgesamt 112 Bücher von 33 Schriftstellern aus dem Schwedischen, Dänischen und Norwegischen ins Deutsche, darunter zahlreiche „Höhenkamm“-Werke, u. a. von Selma Lagerlöf, der Nobelpreisträgerin des Jahres 1909, und von Per Hallström, der 1916 und 1919 für den Literaturnobelpreis nominiert war.

Weiterlesen >>

Germersheimer Übersetzerlexikon

Unser Wissen über die Literaturen der Welt speist sich fast ausschließlich aus Übersetzungen. Denn wer könnte schon von sich behaupten, alles oder zumindest vieles im jeweiligen Urtext lesen zu können? Den literarischen Importen verdankt die deutsche Literatur ihren Reichtum und ihre Vielfalt. Von den Übersetzern kennen wir allerdings oft nicht einmal die Namen. Diesen Missstand soll das Germersheimer Übersetzerlexikon beheben. Die in ihm zusammengetragenen Daten werden zugleich eine neue, interkulturelle Sicht auf die Geschichte der deutschen Literatur (von den Tagen Luthers bis zum 21. Jahrhundert) ermöglichen.

Nach dem Vorbild des in den letzten Jahren entstandenen schwedischen Übersetzerlexikons (www.oversattarlexikon.se) werden im digitalen und online frei zugänglichen Germersheimer Übersetzerlexikon zu bedeutenden und interessanten Übersetzern wissenschaftlich fundierte, in Essayform geschriebene Porträts veröffentlicht. Neben Literaturübersetzern wird das Lexikon auch Übersetzer vorstellen, die philosophische, naturwissenschaftliche, religiöse oder politische Texte ins Deutsche gebracht haben. Die Essays zu Leben und Werk der einzelnen Übersetzer werden durch umfassende Bibliographien ergänzt.

Weiterlesen >>

Karl WOLFSKEHL

Karl Wolfskehl kennt man heute allenfalls noch als den neben Stefan George bedeutendsten Dichter des George-Kreises aus dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts, wobei vor allem sein Spätwerk – die Gedichte und die Briefe aus den Jahren des Exils nach 1933 – im literarischen Gedächtnis bewahrt werden. Seine vielfältige übersetzerische Tätigkeit ist weitgehend unerforscht und neu zu entdecken.

Weiterlesen >>